Entwicklung

04.07.1995

Gründung des Ostthüringer Ausbildungsverbundes e.V., Sitz Jena als branchenübergreifender Firmenausbildungsverbund 13 Unternehmen der Region werden Mitglied und nutzen das Angebot des OAV Ausbildung im Verbund.

01.09.1996

Beteiligung am Sonderprogramm von Bund und Länder "Zukunftsinitiative Lehrstellen" Schaffung von zusätzlichen betrieblichen Ausbildungsplätzen. Bis zur Beendigung des Programmes 2012 erhielten 1.382 Jugendliche die Möglichkeit einer betrieblichen Ausbildung über den OAV.

01.01.2010

Übernahme eines bundesweit agierenden Projektes: KURS 21 Kooperationsnetz Unternehmen der Region mit Schulen in Ostthüringen. Ziel: Frühzeitige Berufsorientierung und Wissenstransfer aus den Unternehmen in die Schulen.

Aktuell wurden 175 Kooperationsvereinbarungen mit 73 Schulen und 175 Unternehmen aus der Region geschlossen.

Seit Gründung des OAV nutzten 511 Unternehmen die Angebote des Verbundes. Aktuell sind 242 Unternehmen Mitglied im Verbund.


Geschäftsstelle


Vorstand

Vorsitzende
Nadine Horn, Leiterin PersonalService der Stadtwerke Jena GmbH

Stellvertreter
Wolfgang Böhme, Geschäftsführer der JenDiagnost GmbH

Vorstandsmitglied
Sybille Kaiser, Geschäftsführerin der Porzellanfabrik Hermsdorf GmbH